Fernsehturm Dresden

Elbe mit Blick auf den Fernsehturm Dresden

Bedeutendes Wahrzeichen für Dresden und das Elbtal
Mit 252 m Höhe ist der Dresdener Fernsehturm einer der 10 größten Fernsehtürme in Deutschland. Bei seiner Eröffnung am 7.Oktober 1969 erfüllte er neben rein funktechnischen auch touristische Zwecke. Seine besondere architektonische Gestaltung und die einmalige Lage an der Elbe machten ihn zu einem beliebten Ausflugsziel und Wahrzeichen.

Pro Jahr besuchten ca. 200.000 Personen den Turm und genossen bei einer Tasse Kaffee oder auf dem Balkon den Blick über das Elbtal. Das zweistöckige Turmrestaurant in 142–145 m Höhe fasste 132 Besucher, die darüber gelegene Aussichtsplattform ca. 40-50 Personen. Zwei Schnellaufzüge brachten die Gäste innerhalb von 25 Sekunden ins Restaurant. Und auch zukünftig sollen 199 Personen gleichzeitig wieder den öffentlichen Bereich des Fernsehturms besuchen und mit zwei Aufzügen nach oben fahren können.

Aussicht Fernsehturm Dresden

Seit das Restaurant 1991 schloss, ist der Fernsehturm nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich. Heute, 28 Jahre später, arbeitet die Deutsche Funkturm in Zusammenarbeit mit Bund, Freistaat und Stadt Dresden daran, den Turm für die Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen. Im Rahmen der Denkmalförderung werden für die dafür erforderlichen Sanierungsmaßnahmen 25,6 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. An diesen Kosten beteiligen sich der Bund mit
50 %, der Freistaat und die Stadt Dresden mit je 25 %. Damit ist ein wichtiger Meilenstein in Richtung Wiedereröffnung bereits erreicht. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Pressemitteilung oder unserem Flyer.

 

Innenansicht Fernsehturm Dresden

Pächter mit tragfähigem Betriebskonzept gesucht
Zur Entwicklung dieser einzigartigen Immobilie sucht die Deutsche Funkturm mit Unterstützung der Landeshauptstadt Dresden und dem Freistaat Sachsen einen leistungsfähigen, mit touristischen Plattformen erfahrenen Betreiber, Projektentwickler bzw. Projektpartner, der sich in den gemeinschaftlichen Planungsprozess mit einem tragfähigen Betriebskonzept für die Gestaltung und Bewirtschaftung der Nutzflächen einbringt. Der Turm wird aktuell für den funktechnischen Betrieb von Rundfunk, Mobilfunk, Richtfunk und weiteren Funkdiensten genutzt. In den vergangenen Jahren hat die Deutsche Funkturm kontinuierlich in die Instandhaltung investiert.

Im Zuge der geplanten Wiedereröffnung wird die Deutsche Funkturm notwendige Ertüchtigungsmaßnahmen an Kanzel, Turmschaft und Turmfuß vornehmen. Dem zukünftigen Pächter obliegt vollumfänglich der Innenausbau der öffentlichen Bereiche, er hat die Chance 480 m² Fläche in 137 bis 148 m Höhe sowie 518 m² am Turmfuß aktiv zu gestalten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Fragen Sie mehr Informationen an: fernsehturm-dresden@dfmg.de

 

Blick hinter die Kulissen des Fernsehturms Dresden